Über mich

Überblick

  • Wissenschaftliche Leiterin und Leiterin Abteilung Museumsbetrieb des Militärhistorischen Museums der Bundeswehr Dresden
  • 2008-2020 freiberufliche Tätigkeit als Historikerin, Kuratorin, Museumsberaterin, Kulturvermittlerin mit Schwerpunkt auf Russland, Belarus, Ukraine und postsowjetischem Raum
  • 2006-2008 Leiterin des Museums Berlin-Karlshorst
  • Ausstellungen mit internationalen Museen, darunter: Deutsches Historisches Museum, Alliierten-Museum, Militärhistorisches Museum der Bundeswehr in Gatow, Badisches Landesmuseum, Memorium Nürnberg, Schweizerisches Nationalmuseum, Metropolitan Museum New York und Museen in Russland, Belarus und der Ukraine.
  • Arbeitsschwerpunkte und Publikationen zu:
    Geschichtspolitik, Erinnerungskultur
    Museumswissenschaften, interkulturelle Kommunikation
    deutsch-russischem/-belarussischem Kulturaustausch
    Darstellung von Krieg im Museum, Ausstellungs- und Museumsmanagement
  •  Beraterin der Geschichtswerkstatt in Minsk und Kooperation mit dem Goethe-Institut Belarus zur Gründung eines Jüdischen Museums in Belarus

Berufliche Tätigkeit

  • seit 1.9.2020 Wissenschaftliche Leiterin und Leiterin Abteilung Museumsbetrieb des Militärhistorischen Museums der Bundeswehr in Dresden (im Angestelltenverhältnis)
  • 2004-2006 und seit 2008 freiberufliche Tätigkeit als Ausstellungskuratorin, Dozentin, Kulturmanagerin, Beraterin für Museen sowie Kultur- und Bildungseinrichtungen
  • 2006-2008 Leiterin des Museums Berlin-Karlshorst und Geschäftsführerin des deutsch-russisch-belarusisch-ukrainischen Trägervereins Museum Berlin-Karlshorst e.V.
  • 2001-2004 Deutsches Historisches Museum (Wissenschaftliche Mitarbeiterin)
  • 2000-2001 Badisches Landesmuseum Karlsruhe (Wissenschaftliches Volontariat und Wissenschaftliche Mitarbeiterin)
  • 1997-2000 Forschungsstelle Osteuropa an der Universität Bremen (Wissenschaftliche Mitarbeiterin und stellvertretende Leiterin)
  • 1996/1997 Stiftungskolleg für Internationale Aufgaben der Robert Bosch Stiftung GmbH (Stipendiatin)
  • 1995/1996 Ausstellungsbüro „Moskau-Berlin/Berlin-Moskau. 1900-1950“ bei der Berlinischen Galerie (Werkvertrag)

Ausbildung

  • 1986-1992 Studium der Allgemeinen Geschichte, Osteuropäischen Geschichte und Slawistik an der Friedrich Wilhelm-Universität Bonn und der Freien Universität Berlin und Moskau
  • 1997 Promotion an der Freien Universität Berlin
  • 1999/2000 Hochschulzertifikate Kulturmanagement an der Fernuniversität Hagen und am Institut für Kulturmanagement Ludwigsburg
  • 2006 Waffensachkundeprüfung

Stipendien

  • 1996/1997 Stipendium der Robert-Bosch-Stiftung GmbH, Stuttgart, zur Teilnahme am „Stiftungskolleg für internationale Aufgaben“
  • 1995 Promotionsstipendium des Instituts für Europäische Geschichte, Mainz
  • 1994 Promotionsstipendium der FAZIT-Stiftung, Frankfurt a. M.
  • 1993 Forschungsstipendium des Instituts für Philosophie der Akademie der Wissenschaften, Moskau
  • 1992-1994 Promotionsförderung durch die Landesgraduiertenförderung Berlin
  • 1992/1993 Stipendien des Deutschen Akademischen Austauschdienstes für Forschungsaufenthalte in Moskau und St. Petersburg

Internationale Erfahrung

  • 2020 (Januar bis August) Lebens- und Arbeitsmittelpunkt Moskau
  • 2010-2013 Wohnsitz und berufliche Tätigkeit in Minsk/Belarus
  • 2000-2020 Studien- und Rechercheaufenthalte in Russland, der Ukraine, Kazachstan, Ungarn, Polen, Litauen, Serbien, Bosnien, Kroatien, Slowenien, Belarus
  • 1998 Arbeitsaufenthalt am Metropolitan Museum of Art, New York
  • 1992/1993 Archivreisen Moskau, St. Petersburg und Kiew
  • 1989/90 Studien- und Sprachaufenthalt in Moskau und St. Petersburg

Mitgliedschaften